Grüne Europagruppe Grüne EFA

Fulda - Als eine fundamentale Krise betrachtet Martin Häusling, grüner Europaabgeordneter und Biobauer, den aktuell global stattfindenden Artenschwund bei einer Veranstaltung der Grünen im Umweltzentrum. Viele Wildformen seien vom Aussterben bedroht, erläuterte er am Beispiel der Bienen, deren Verschwinden wegen ihrer Bedeutung beim Bestäuben auch einen enormen wirtschaftlichen Schaden darstelle.

Ähnliche Indikatoren seien der deutliche Rückgang wildlebender Vögel und das fast Aussterben des Feldhamsters durch eine veränderte Landwirtschaft. Glyphosat als Totalherbizid mache die Landwirtschaft billig, verursache aber unabsehbare Schäden. Häusling plädierte für einen Biolandbau mit echter Fruchtfolge und Naturschutz in der Fläche und nicht nur auf Inseln. Auch der Erhalt des Grünlands sei ein Schutz für die Natur und die Tierzucht.

Vor dem Vortrag gab es eine Führung durch die angrenzenden Zeppelingärten, wo eine Gemeinschaft von 12 – 15 Personen zusammen gärtnere und ernte. (pm) +++

Tolle Bildergalerie beim Artikel in Osthessen News.

Quelle: https://osthessen-news.de/n11600896/gruenen-mdep-hausling-landwirtschaft-hauptverursacher-des-artenschwunds.html

Video

Pressemitteilungen