Grüne Europagruppe Grüne EFA

Gut besuchter Frühlingsspaziergang der Eberstädter Grünen20180527 211452

Die Eberstädter Grünen luden am vergangenen Sonntag zum jährlichen Spaziergang geladen. „Die Eberstädter können sich immer auf interessante Gäste und spannende Themen verlassen“. Mit diesen Worten begrüßt die Sprecherin der Eberstädter Grünen Ute Laucks die Gäste an diesem sonnigen Frühsommertag. Der grünen Einladung folgten der Europaabgeordnete Martin Häusling, die Sozial- und Umweltdezernentin Barbara Akdeniz und der grüne Landtagskandidat Philip Krämer.

An der ersten Station in der Modaupromenade erläutert Stadtverordnetenvorsteherin Birgit Pörtner einige aktuelle Themen der Stadtpolitik aus Eberstädter Sicht. „Alle Vorraussetzungen für den Nahversorger im Ortskern sind geschaffen. Es kann also losgehen“. Das Raunen unter den Anwesenden macht deutlich wie sehr das Thema unter den Nägeln brennt. 

Martin Häusling, Europaabgeordneter für Bündnis 90/Die Grünen und selbst Bio Landwirt schätzt die intensive Bewirtschaftung von landwirtschaftlichen Flächen als vorübergehend ein. „Das Thema ist erst 40 Jahre alt und hat sich nicht bewährt“, führt Martin Häusling vor rund 50 Eberstädter Bürgerinnen und Bürgern aus. "Von alleine kommt das jedoch nicht. Dazu sind Überzeugungskraft und beharrliches Arbeiten nötig. Auf Initiative grüner Politik und vieler Mitstreiterinnen und Mitstreiter wurden auf europäischer Ebene drei Nervengifte aus der Kategorie der Neonikotinoide zum Einsatz in der Landwirtschaft verboten. "

Danach geht es in die Natur. Im Hainweg öffnet sich der Blick der Gruppe in eine große Brache, dahinter Wald und im Wald verborgen das Naturfreundehaus. Barbara Akdeniz und Karin Lübbe sprechen über Artenvielfalt und Biodiversität. Hier kann Politik Anreize schaffen, um es Landwirten leichter zu machen, Flächen der Artenvielfalt zu überlassen. „Wir spannen ein Netz über die ganze Stadt und verbinden kleine und größere Aktivitäten für eine artenreiche Stadt. Das können wir nicht isoliert betrachten“, erläutert die Umweltdezernentin. Ein wichtiger Punkt ist eine hauptamtliche Beauftragte dafür. Seit einem Jahr hat die Leiterin des Umweltamtes genau diese Aufgabe, neben ihren sonstigen vielfältigen Zuständigkeiten übernommen. Unter ihrer Leitung entsteht zum Beispiel eine Anleitung für Privatpersonen zur Förderung vor Artenvielfalt in privaten Gärten. „Es müssen alle mithelfen“ appelliert Lübbe an die Anwesenden.

Zurück geht es durch die Natur, den Biengarten und die Modaupromenade. Dort erläutert Landtagskandidat Philip Krämer einige seiner Ziele „Wir müssen dafür sorgen, dass Kinder aus verschiedenen Milieus gemeinsam zur Schule gehen, das wäre mir sehr wichtig“. Zurück geht es  zum Haus der Vereine. Dort hat der Ortsverband Eberstadt einen Imbiss und eine Honigverkostung vorbereitet. Die Gäste nehmen das Angebot gerne an und verweilen in der angenehmen Kühle der Räume.

20180527 210603

Foto20180527-211452
Martin Häusling, Karl Heinz Schön, Birgit Pörtner, Sibylle Kalhof, Horst Miltenberger, Ute Laucks, Barbara Akdeniz 
Foto: Doris Fröhlich

 

 

Foto 20180527-210603:
Von rechts nach links
Martin Häusling, Horst Miltenberger und Barbara Akdeniz
Foto: Karl Heinz Schön


Die aktuelle Woche im EU-Parlament

Sitzungswochenkalender

EP Kalender