Grüne Europagruppe Grüne EFA

topagrar online - Die Grünen/EFA kehrt sich von einer exportorientierten Land- und Ernährungswirtschaft ab. Die Grünen/EFA kehrt sich von einer exportorientierten Land- und Ernährungswirtschaft ab.
Bild: Archiv    Die Fraktion Die Grünen/EFA im Europaparlament fordert die Abkehr von einer exportorientierten Land- und Ernährungswirtschaft. Zudem verlangt der agrarpolitische Fraktionssprecher Martin Häusling erneut ein Auslaufen der Direkthilfen. Er erklärt, dass die Steuergelder nicht dafür verwendet werden sollten, Dumpingpreise auf Kosten der Landwirte durchzusetzen bzw. Markteroberungspolitik zu Lasten der Tiergesundheit und der Umwelt zu betreiben.

Häusling schlägt vor, mit diesen Geldern nur noch Betriebe zu unterstützen, die ökologisch, nachhaltig und tiergerecht wirtschaften. Darüber hinaus müssen die Produktion von qualitativ hochwertigen Produkten und die regionalen Strukturen gestärkt werden.

Solange die Kostenführerschaft weltweit führendes Ziel sei, hält Häusling eine freiwillige Selbstverpflichtung für nicht ausreichend. Von der Politik fordert er Rahmenbedingungen für differenzierte Prozessqualitäten. Durch eine nachvollziehbare Kennzeichnung solle der Verbraucher selbst über die Herkunft des Fleisches entscheiden können.

Video

Pressemitteilungen