Grüne Europagruppe Grüne EFA

Wird der Verwendung von Bleimunition wenigstens bei der Jagd über und im direkten Umkreis von Gewässern und anderen Feuchtgebieten ein Riegel vorgeschoben? Die auf Drängen von Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner verschobene Abstimmung im REACH-Ausschuss steht nun kommende Woche auf der Tagesordnung. Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen und Mitglied im Umweltausschuss des Europäischen Parlaments, kommentiert:

„Wir brauchen das Bleiverbot. Schnellstmöglich. Jedes Jahr verenden eine Million Vögel an den Folgen dieser verschossenen, für Tier und Mensch giftigen Munition. Fahrlässig verzögerten Deutschland und auch Tschechien mit einer Hinhaltetaktik im Juli das Verbot der Bleimunition, dabei soll es ohnehin nur für Feuchtgebiete gelten, stellt also einen denkbar kleinen Schritt dar.

Der angepasste Verordnungsvorschlag der Europäischen Kommission versucht es nun wirklich allen recht zu machen: Länder mit mehr als zwanzig Prozent Feuchtgebieten haben ein Jahr länger Zeit, nämlich drei Jahre, als die anderen Länder, um auf bleifreie Munition umzustellen. Statt der ursprünglichen 300 Meter Pufferzone um die Feuchtgebiete soll es nun nur noch 100 geben.

Trotzdem gehen die Jäger auf die Barrikaden und setzen sich vehement für einen Rückzug des Verordnungsvorschlags ein. Ein Schelm wer Böses dabei denkt und dahinter auch ein Ablenkungsmanöver sieht: Die Jagd auf Vögel, ob Waldschnepfen, Rebhühner und v.a. Wasservögel ist unverständlicherweise noch immer nicht in der EU verboten. Noch immer gibt es 82 Vogelarten, die in der EU geschossen werden dürfen. Jeden Herbst aufs Neue werden Millionen von Zugvögeln getötet, viele verenden elendig.

Die Abstimmung über die Verwendung von Bleimunition in Feuchtgebieten am 3. September darf nur ein erster Schritt sein. Auch wenn das Verbot überfällig ist, so reicht es doch bei weitem nicht aus. Ein Komplett-Verbot bleihaltiger Munition muss schnellstmöglich folgen - und auch ein weitestgehendes Verbot der Jagd auf Vögel.“

 

Weitere Infos:

Link Verordnungsvorschlag Bleimunition

Abstimmung im REACH-Ausschuss zu Bleimunition am 03.09.2020

Frühere Pressemitteilungen von Martin Häusling zum Verbot von Bleimunition in Feuchtgebieten:

www.martin-haeusling.eu/presse-medien/pressemitteilungen/2553-gekipptes-verbot-von-bleimunition-kloeckner-uebt-schon-wieder-den-kniefall-vor-der-lobby.html

www.martin-haeusling.eu/presse-medien/pressemitteilungen/2561-aus-fuer-bleimunition-kloeckners-erzwungene-aufgabe.html

Schlagwörter:

Video

Pressemitteilungen