Grüne Europagruppe Grüne EFA

Straßburg - Das Europäische Parlament stimmte heute für gesetzliche Grenzwerte für Industriefette in Lebensmitteln. Martin Häusling, agrarpolitischer Sprecher der Grünen/EFA im Europäischen Parlament und Mitglied im Umweltausschuss, kommentiert die Abstimmung:

„Industriefette haben in Lebensmitteln nichts zu suchen, denn unter Umständen machen sie uns krank. Als billige Zutat in Fertigprodukten von der Industrie gerne verwendet, erhöhen sie das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Auf lange Sicht gehören die Industriefette deshalb ganz raus aus unserem Essen. Bis dahin ist eine gesetzliche Obergrenze für den Anteil an Industriefetten in Lebensmitteln notwendig, wie sie der Umweltausschuss fordert. Die Industrie kennt die Risiken der künstlichen Fette, und verwendet sie trotzdem als Zutat für Fastfood und Fertigprodukte. Dabei können Industriefette durch natürliche Fette ersetzt werden. Der Gesundheitsschutz der Verbraucher muss vor gehen, wirtschaftliche Interessen der Lebensmittelindustrie sind zweitrangig."

Weitere Informationen:

Schlagwörter:

Video

Pressemitteilungen