Grüne Europagruppe Grüne EFA

Die deutsche Fleischindustrie vernichtet die Wälder Südamerikas: Wo bleibt die Verantwortung der Supermarktketten und Händler?

180419 collage

ZEIT und ORT
Donnerstag, den 19. April 2018 von 18:30 bis 21 Uhr
Factory, Rheinsberger Str. 76/77, 10115 Berlin

Einladung mit Programm

Anmeldung und weitere Informationen:
Büro Martin Häusling (MdEP) Berlin, Telefon 030/ 227 70020, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

INHALT
Unser Konsumverhalten und das derzeitige Modell der industrialisierten Landwirtschaft haben weitreichende Folgen, insbesondere für die Anbauregionen und betroffenen Menschen Lateinamerikas. Der hohe Bedarf an Eiweißfutter in der industriellen Tierhaltung Europas hängt direkt mit dem massiven Anbau von gentechnisch verändertem Soja und der Waldzerstörung in Lateinamerika zusammen. Deutschland ist der größte Fleischproduzent. 2016 wurden 6,3 Millionen Tonnen Soja importiert, überwiegend aus Lateinamerika.
 
Aktuelle Untersuchungen von der Organisationen Mighty Earth, FERN und Rainforest Foundation Norway belegen die negativen Auswirkungen der Soja-Importe auf die Länder Argentinien und Paraguay. Tausende Hektar Naturwald werden dem Soja-Anbau geopfert. Das geht auf Kosten des Klimas, der Biodiversität und der Menschen vor Ort. Darüber hinaus gewähren die Untersuchungsergebnisse interessante Einblicke in die Intransparenz und mangelnde Nachhaltigkeit der Lieferketten. Großhändler und Supermarktketten, die auf ihren Webseite Corporate-Responsibility-Grundsätze großschreiben, wissen oft nicht, wo ihre Produkte herkommen.
 
Als Mitglied des Agrarausschusses des Europäischen Parlaments war ich häufig in Lateinamerika und wurde vielfach Zeuge der fehlgerichteten, auf Export getrimmten Landwirtschaft. Ich freue mich darauf, mit Ihnen als engagierte Menschen und bewusste Konsumentinnen und Konsumenten über die Studienergebnisse zu diskutieren.
 
In Kooperation mit Mighty Earth und FERN Deutschland lade ich Sie herzlich ein!
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen,
Martin Häusling

-----------

PROGRAMM

18 Uhr ANKOMMEN und IMBISS

19 Uhr BEGRÜßUNG und Studienvorstellung

Martin Häusling, Fraktion Die Grünen/EFA

Anahita Yousefi, Mighty Earth


19:20 Uhr STATEMENT

Herausforderungen und Lösungen für den Import von nachhaltigem Soja zur Fütterung in Europa

Dr. Hermann-Josef Baaken, Deutscher Verband Tiernahrung e. V. (DVT)

 

19:30 Uhr PANEL- und PUBLIKUMSDISKUSSION

VERANTWORTUNG übernehmen – aber wie!? Was muss und kann getan werden, um die Abhängigkeit von Sojafutterimporten einzuschränken?

  • Prof. Tobias Kümmerle, Humboldt-Universität zu Berlin, Geographisches Institut
  • Tobias Reichert, Germanwatch
  • Dr. Hermann-Josef Baaken, Deutscher Verband Tiernahrung e. V. (DVT)
    • Nicole Polsterer, Fern
  • Martin Häusling, Fraktion Die Grünen/EFA

 

20:30 AUSKLANG

Moderation: Peter Kreysler, Journalist

Schlagwörter:

Sitzungswochenkalender

sitzungskalender